Keller 2016 08 27 reg vs bon 696

Spielbericht | Bonn Capitals @ 1. Mannschaft 27. August 2016 | Christian Swoboda

Die Buchbinder Legionäre stehen erneut in der Finalserie um die Deutsche Meisterschaft. Die Regensburger besiegten am Samstagnachmittag die Bonn Capitals in einer spannenden Partie mit 7:4. Fünf Runs im sechsten Inning brachten die Entscheidung zugunsten der Hausherren, die sich damit bereits nach drei Spielen gegen den Nordmeister durchsetzen konnten. Das erste Finalspiel findet aufgrund der anstehenden Europameisterschaft erst am 24. September statt. Wo und gegen wen gespielt wird, entscheidet die zweite Halbfinalpaarung zwischen Heidenheim und Mainz. Foto: Walter Keller.

Vor 903 Zuschauern in der Armin-Wolf-Arena war es für die Regensburger bei sommerlichen Temperaturen der erwartet harte Kampf. Die Bonner warfen nach den zwei Heimpleiten in der vergangenen Woche noch einmal alles in die Waagschale und gingen im Auftaktinning durch Eric Brenk mit 0:1 in Führung.

Die Buchbinder Legionäre fanden schnell eine passende Antwort. Im zweiten Durchgang sorgte Chris Howard mit einem Solo-Homerun für den Ausgleich. Maik Ehmcke brachte nach einem Hit von Marcel Jimenez die Oberpfälzer mit 2:1 in Führung.

Nachdem die Capitals im vierten Inning durch Maurice Wilhelm den Gleichstand herstellten, ging die Partie in die entscheidende Phase. Erst befreite sich im fünften Abschnitt Regensburgs Pitcher Mike Bolsenbroek aus einer brenzligen Situation, dann nahm die Offensive der Buchbinder Legionäre den Bonner Werfer Sascha Koch in die Mangel.

Ein Hit, ein Walk und ein Error der Gäste ließ die Bases bei null Aus laden. Chris Howard und Maik Ehmcke nutzten die Chance und schickten mit ihren Hits Matt Vance und Robert Coyle zur 4:2-Führung über die Homeplate. Nach dem 5:2 von Ludwig Glaser, der auf einen weiteren Single von Lukas Jahn skorte, legte sich Gästetrainer Bradley Roper-Hubbert mit dem Umpire an und wurde des Feldes verwiesen. Regensburg zeigte sich unbeeindruckt und erhöhte noch durch Maik Ehmcke und Chris Howard auf 7:2.

Den Rheinländern blieben noch drei Innings, um das Spiel noch einmal zu drehen. Mike Bolsenbroek beendete mit seinem neunten Strikeouts das siebte Inning. Im achten Abschnitt, mittlerweile war Jan Tomek als Pitcher gekommen, war es ein Double Play, das die Bonner Hoffnungen zerstörte. Im letzten Schlagdurchgang musste der nun eingewechselte Pitcher Jonathan Eisenhuth noch zwei Runs hinnehmen, ehe der Sieg und der Finaleinzug unter Dach und Fach war.

Inning 1 2 3 4 5 6 7 8 9 R H E
Bonn Capitals Scoreboard number 1 Scoreboard number 0 Scoreboard number 0 Scoreboard number 1 Scoreboard number 0 Scoreboard number 0 Scoreboard number 0 Scoreboard number 0 Scoreboard number 2 Scoreboard number 4 Scoreboard number 5Scoreboard number 1 Scoreboard number 2
1. Mannschaft Scoreboard number 0 Scoreboard number 2 Scoreboard number 0 Scoreboard number 0 Scoreboard number 0 Scoreboard number 5 Scoreboard number 0 Scoreboard number 0 Scoreboard number 7 Scoreboard number 9 Scoreboard number 1

Win: Mike Bolsenbroek

Loss: Sascha Koch

Dauer: 02:27 Stunden

Zuschauer: 903