Keller 2016 04 15 reg vs mai 0016 web

Vorberichterstattung | 1. Mannschaft @ Mannheim Tornados 30. März | Christian Swoboda

Am Wochenende geht es für die Regensburger Baseballer, die ihr 30-jähriges Vereinsjubiläum feiern, wieder los. Die Buchbinder Legionäre starten am Samstag um 19 Uhr in der 1. Bundesliga bei den Mannheim Tornados. Spiel zwei folgt am Sonntag um 14 Uhr. Zu Beginn plagen den Cheftrainer Kai Gronauer jedoch Aufstellungssorgen. Foto: Walter Keller.

Nationalspieler Marcel Jimenez zog sich bei der Vorbereitung in Brno einen Bänderriss zu und fällt für vier Wochen aus. Youngster David Grimes erlitt einen Fingerbruch. Außerdem steht hinter Pitcher Daniel Mendelsohn ein dickes Fragezeichen. Niklas Rimmel und Alexander Schmidt fehlen wegen eines U18-Nationalmannschaftslehrganges in Barcelona. „Wir können aber dennoch eine gute Mannschaft auf den Platz stellen, die zwei Siege mit nach Hause nehmen will“, zeigt sich Gronauer von der aktuellen Lage unbeeindruckt.

Ebenso wenig vom Auftaktgegner, der sich im Winter nicht nur mit etlichen Neuzugängen verstärkt hat, sondern auch mit Martin Helmig als Sportdirektor und Daniel Husband als Head Coach zwei ehemalige Regensburger ans sportliche Ruder geholt hat. Die Tornados sind zwar immer noch der Rekordmeister, doch der letzte Titel ist bereits 19 Jahre her. Klangvolle Namen wie Fernando Escarra, Gain Franco Rizzo, Fransisco Gonzales, Francisco Riestra, Orlando del Mundo oder Cory Jordan sollen bei den Mannheimern eine neue, sportlich erfolgreiche Ära einläuten. Mit Thomas de Wolf und Jonathan Wagner kommen außerdem zwei Meisterspieler von den Mainz Athletics.

Bei den Regensburgern setzt man dagegen auf die Jugend. Um die Routiniers Mike Bolsenbroek, Matt Vance und Teamkapitän Jonathan Eisenhuth sowie den auch schon international erfahrenen Maik Ehmcke und Lukas Jahn schart Trainer Kai Gronauer eine Vielzahl an jungen und talentierten Spielern. „Wir wollen den jungen Spielern, die wir hier ausbilden, die Chance geben, zu spielen und sich weiterzuentwickeln. Das Potential ist da. Doch wir wissen, dass es ein längerer Prozess sein wird.“

Mehrere Spieler rücken nun in den Focus: Beispielsweise ein Nino Sacasa oder ein Jonathan Heimler, von denen sich Gronauer den nächsten Entwicklungsschritt in dieser Saison erhofft. Aber auch ein Michi Wöhrl, der mit 23 Jahren nicht mehr zu den „jungen“ zählt, könnte seine Karriere in der Bundesliga neu starten. Der gebürtige Ingolstädter spielte bereits zwei Jahre im Baseball-Oberhaus für die München-Haar Disciples, ehe nach seinem Wechsel nach Regensburg ihn eine langwierige Verletzung zurückwarf. Über die dritte Herrenmannschaft machte sich Wöhrl für Gronauer jetzt wieder interessant. Mit Noam Calisar – der 19-jährige talentierte Israeli schloss sich im Winter dem Sportinternat an – fiebert dagegen ein echter Neuzugang bei den Regensburgern seinem Bundesliga-Debüt entgegen.

Inning 1 2 3 4 5 6 7 8 9 R H E
1. Mannschaft Scoreboard number 0 Scoreboard number 4 Scoreboard number 0 Scoreboard number 0 Scoreboard number 0 Scoreboard number 0 Scoreboard number 1 Scoreboard number 0 Scoreboard number 5 Scoreboard number 0Scoreboard number 1 Scoreboard number 8
Mannheim Tornados Scoreboard number 1 Scoreboard number 0 Scoreboard number 0 Scoreboard number 4 Scoreboard number 2 Scoreboard number 3 Scoreboard number 4 Scoreboard number 1 Scoreboard number 5Scoreboard number 1 Scoreboard number 2Scoreboard number 1 Scoreboard number 1

Win: Francisco Gonzales

Loss: Jonathan Eisenhuth