Spielbericht | 1. Mannschaft @ Heidenheim Heideköpfe 14. Juli | Christian Swoboda

Die Buchbinder Legionäre siegen beim Spitzenreiter mit 9:6. Die Heidenheim Heideköpfe lagen bereits mit 0:4 in Front, als die Regensburger zur Aufholjagd bliesen. Selbst eine Gewitterfront am Freitagabend, die eine Fortsetzung der Begegnung erst am nächsten Tag möglich machte, ließ die Schützlinge von Trainer Kai Gronauer nicht mehr von einem Achtungserfolg abbringen. Mit einer 5:4-Führung im siebten Inning ging es am Samstag weiter. Die Legionäre packten im letzten Durchgang noch vier weitere Runs drauf. Heidenheim verkürzte noch einmal, am Sieg war nicht mehr zu rütteln.

Für die Oberpfälzer ging Jonathan Eisenhuth in die Partie. Der Nationalspieler musste im zweiten und dritten Durchgang einen Run hinnehmen. Nach Back-to-back-Homeruns von Mitch Nilsson und Shawn Larry schien der Spitzenreiter die Partie bereits klar machen zu wollen.

Doch die Gäste von der Donau, die in den ersten sechs Innings nur einen Hit erzielten, kämpften sich zurück. Heidenheims Werfer Clayton Freimuth, der bis dahin mit neun Strikeouts dem Spiel seinen Stempel aufgedrückt hatte, geriet erstmals, aber dann gleich gehörig in Bedrängnis.

Nach einem Hit von Maik Ehmcke und zwei Walks von Matt Vance und Elias von Garßen luden die Buchbinder Legionäre die Bases. Ehmcke konnte nach einem Wild Pitch den ersten Run erzielen. Freimuth holte sich zwar danach zwei Strikeouts, doch dann schlugen die Regensburger zu. Nach Singles von Kevin Vance und Marco Iberle, der als Designated Hitter aufgeboten wurde, sowie einem Double von Nino Sacasa stand es urplötzlich 4:4.

Heidenheim reagierte und brachte mit Julius Spann einen neuen Werfer. Nach einem Schlag von Marcel Jimenez unterlief den Heideköpfen ein Error, den Iberle zur erstmaligen Führung nutze. Danach kam aber eine Gewitterfront und die Partie wurde abgebrochen und auf Samstag verschoben.

Im neunten Inning bauten die Buchbinder Legionäre ihre Führung durch vier weitere Runs noch einmal aus. Nach einem Double von Maik Ehmcke erzielte Nino Sacasa das 6:4, im Anschluss besorgte Matt Vance mit einem 3-Run-Homerun für das 9:4. Doch noch war die Partie noch nicht in den trockenen Tüchern.

Die Heideköpfe konnten gegen den im siebten Inning eingewechselten Mike Bolsenbroek noch einmal auf 9:6 verkürzen und lud anschließend bei zwei Aus die Bases. Der holländische Hüne besiegelte aber mit einem Strikeout die Niederlage für den Spitzenreiter.

Inning 1 2 3 4 5 6 7 8 9 R H E
1. Mannschaft Scoreboard number 0 Scoreboard number 0 Scoreboard number 0 Scoreboard number 0 Scoreboard number 0 Scoreboard number 0 Scoreboard number 5 Scoreboard number 0 Scoreboard number 4 Scoreboard number 9 Scoreboard number 0Scoreboard number 1 Scoreboard number 2
Heidenheim Heideköpfe Scoreboard number 0 Scoreboard number 1 Scoreboard number 1 Scoreboard number 0 Scoreboard number 0 Scoreboard number 2 Scoreboard number 0 Scoreboard number 0 Scoreboard number 2 Scoreboard number 6 Scoreboard number 3Scoreboard number 1 Scoreboard number 1

Win: Jonathan Eisenhuth

Save: Mike Bolsenbroek

Loss: Clayton Freimuth