News | Stuttgart Reds @ Schüler Livepitch 1 18. September | Michael Schoeberl

Img 3241 1

Eine Topleistung, ein tolles Turnier gespielt, viel Freude, großartige Plays, viele bleibende Eindrücke und alles bei gutem Wetter und das Ganze dann auch noch mit dem 2. Platz in der Deutschen Meisterschaft 2017 belohnt, das ist das Fazit der DM Schüler 2017 in Paderborn. Stolz und glücklich darf man Heimreisen und es gibt keinen Grund den Kopf hängen zu lassen. Bericht: Martin Taiber, Foto: Michael Schöberl

Der Turnierauftakt begann gleich mit einer echten Challenge. Der Letztjahres Dritte, die Mainz Athletics, auch schlussendlich in diesem Jahr wieder Dritter, standen für die LP´ler als erster Gegner auf dem Programm. Starting Pitcher Domenic Rauwolf konnte einen Traumstart hinlegen, pitchte 1.1 Innings, und durfte dabei von 5 Battern gleich 4 wieder zurück auf die Bank schicken und ließ ebenso wie alle weiteren Werfer keinen Run zu. Auch dank einer hervorragenden Defenceleistung seiner Hintermänner. Justus Moritz, Dale Sutton und Julian Siegert-Bomhard taten es ihm gleich und so stand es nach 5 Innings 7:0 für Regensburg. Wie beeindruckend gut die Jungs geworfen hatten zeigt die Statistik. Zusammen hatten die Vier bei 63 Pitches, davon 50 Strikes, nur 3 Hits zugelassen, keinen Walk zugelassen und 6 StrikeOuts geworfen. Zu erwähnen ist in diesem Spiel auch noch ein Line Drive 3-Run-Homer von Dale Sutton, der das Publikum nachhaltig beeindruckte. In Spiel 2 der Vorrunde ging es gegen die Kids der Dohren Wild Farmers und auch hier war die Leistung herausragend. Daniel Taiber gelang als Pitcher ein No-Hitter bei 12 Batters Faced, 4 StrikeOuts und nur 2 Walks. Vielen Dank hier auch an eine perfekte Defence!! Und dank der starken Offence mussten die Dohren Jungs einen ShutOut mit 14:0 und damit vorzeitigem Ende im 3. Inning hinnehmen. In der Offence besonders herausragend war in diesem Spiel Michael Schöberl, der mit 3 gewaltigen LineDrive Double und damit 4 RBI beträchtlich zum Endergebnis beitragen konnte. Spiel 3 der Vorrunde wurde gegen die Bad Homburg Hornets gespielt. Auch hier war die Leistung des Pitchers, in diesem Spiel Michael Schöberl, richtig stark und ließ bei 4 Hits und drei Runs nichts anbrennen. Wiederum war es das gute Hitting der Regensburger, das ein vorzeitiges Ende in Inning 3 erzwang. 13:3 Endstand und damit ein souveräner Einzug in das Finale um die DM 2017. Auch wenn das Ergebnis deutlich für Stuttgart spricht, so war die Leistung im Finale durchaus nicht schlecht. Domenic Rauwolf warf gut vom Mound, musste aber viele Kontakte der Reds hinnehmen, und davon waren viele Hits sehr glücklich, entweder genau in die Gap oder knapp über das Infield. Und wenns dann nicht läuft, dann läuft es eben manchmal einfach nicht… Druck und Nervosität forderten Tribut und es wollte im Hitting auch nicht mehr bei allen klappen. Tim Danner blieb aber unbeeindruckt und konnte mit einem Inside the Park Homerun und einem Tripple noch mal richtig glänzen. Am Ende stand Stuttgart, und das muss man neidlos anerkennen, als verdienter Deutscher Meister fest. Dass es im Finale, trotz gutem Pitching und guter Teamleistung und kampfeswillen dann doch nicht geklappt hat mit dem ersehnten Titel, lässt sich einen Tag später schon wieder ganz gut verkraften. Außerdem besteht das Team zum Großteil aus sehr jungen Spielern die im nächsten Jahr noch eine Chance haben werden diesen Titel zu holen. Projekt Meistertitel 2018 ist ab sofort gestartet. Und dafür haben sich die jungen Legionäre erst mal richtig dicke Brocken eingeladen für die Herbstrunde. So begrüßen wir am 07. und 08. Oktober die Tempo Titans Prag und die Haar Academy und am 22. Oktober die Tschechische Nationalmannschaft (im 2018er Kader). Man möchte schließlich lernen und besser werden. 2018 wir kommen!!

Inning 1 2 3 4 5 6 7 8 9 R H E
Stuttgart Reds Scoreboard number 3 Scoreboard number 9 Scoreboard number 1 Scoreboard number 3Scoreboard number 1 Scoreboard number 0 Scoreboard number 0
Schüler Livepitch 1 Scoreboard number 2 Scoreboard number 0 Scoreboard number 0 Scoreboard number 2 Scoreboard number 0 Scoreboard number 0