2017 09 24 regensburg jugend regensburg   stuttgart k 1

DM Jugend 24. September | Christian Swoboda

Im dritten Anlauf haben es die Buchbinder Legionäre endlich geschafft: Sie sind Deutscher Meister Jugend. In einem spannenden und hochklassigen Finale besiegten die Regensburger die Stuttgart Reds mit 7:4. Die Mannen von Headcoach Kevin König blieben damit ungeschlagen in diesem Turnier und gaben in fünf Spielen insgesamt nur fünf Runs ab. Foto: Stefan Müller.

Die Buchbinder Legionäre legten im Endspiel los wie die Feuerwehr und gingen bereits im Auftaktinning mit 4:0 in Führung. Bei Bases loaded und keinem Aus schickte Peter Freundorfer mit einem Double Paul Wittmann, Marcel Marriette und Jostin Castillo über die Homplate. Freundorfer selbst erzielte den vierten Run nach einem weiteren Hit von Fabian Schmidt. Nach einem frühen Pitcherwechsel auf Seiten der Stuttgarter, Yannick Witt kam für Moritz van Bergen, stoppten die Schwaben vorerst die Regensburger Offensive.

Im weiteren Verlauf brachten die Legionäre immer wieder Runner auf die Bases, doch sie verpassten es, daraus Kapital zu schlagen. Und so wurde die Partie im fünften Inning wieder spannend, als sich die Reds erstmals gegen Regensburgs Werfer Marcel Marriette in Szene setzen konnten. Benedikt Schäffer, Vincent Weber und Max Marinoff verkützten auf 4:3.

Doch die Buchbinder Legionäre hatten die passende Antwort parat und schlugen gegen den erst eingewechselten Werfer Vincent Weber zurück. Nach einem Double von Paul Wittmann markierten Fabian Schmidt und Simon Nagel das 6:3, mit einem Bases-loaded-Walk von Peter Freundorfer stellte Tim Selinger mit dem 7:3 den alten Vier-Punkte-Abstand wieder her.

In den letzten zwei Innings versuchten die Stuttgarter noch einmal, sich heranzukämpfen, doch eine starke Legionäre-Defense um Reliefpitcher Jostin Castillo ließ nur noch das 7:4 zu und durfte den ersten deutschen Meistetitel einer Regensburger Mannschaft in der Altersklasse U15 bejubeln.

Im kleinen Finale holten sich die Main-Taunus Redwings nach einer furiosen Aufholjagd mit einem 8:7-Sieg den dritten Platz. Die Düsseldorf Senators waren nach fünf Innings noch mit 2:7 in Front gelegen. Bei der anschließenden Siegerehrung wurde Moritz van Bergen von den Stuttgart Reds zum Best Batter des Turniers gekürt. Zwei weitere Auszeichnungen gingen an Spieler der Buchbinder Legionäre: Lou Helmig wurde Best Pitcher und Peter Freundorfer als Most Valuable Player geehrt.